Stefan Häseli

 

«Kommunikative Überlebensstrategien im Büro-Dschungel»

 

Bürogemeinschaften, Projekt-Arbeitsteams, Großraumbüros – in diesen Menschen-Biotopen verbringen Angestellte und Führungskräfte einen großen Teil ihrer Lebensjahre. Sie treffen dort tagtäglich auf die verschiedensten Charaktere, ob die kleine, unauffällige Maus hinter ihrem großen Computer, die böse Schlange, die ihre Augen überall hat oder der Affe, der sich stets in den Mittelpunkt drängt.

 

Beziehungen sind für den Menschen als soziales Lebewesen der Motor für Zufriedenheit. Gerade im Zeitalter der Digitalisierung wird das Gelingen oder Nicht-Gelingen von Beziehungen vor allem durch die Kommunikation bestimmt.

 

So reicht oft eine unbedachte Äußerung auf dem Gang oder am Kopiergerät aus, damit der Kollege von einem friedlichen Kater zu einem bissigen Tiger aus dem Urwald mutiert. Auf der anderen Seite kann ein ehrlich gemeintes „Das war großes Kino, wie du diese Sitzung geleitet hast“ das Klima im Büro-Dschungel sofort verbessern.

 

Es kann manchmal knifflig sein, sich durch das Schreibtisch-Dickicht zu ringen und die Fallstricke der Kommunikation zu umgehen. Stefan Häseli lotst seinen Zuhörern den Weg durch den Büro-Dschungel, ohne dass sie dabei den bösen Tiger am Kopierer wecken.

 

In seinem unterhaltsamen Vortrag wälzt der 5 Sterne Redner keine langen Theorien, sondern erklärt anhand von amüsanten Beispielen, wie man mit den einfachsten Kommunikation-Tricks den fauchenden Tiger besänftigt oder wie launische Faultiere im Büro zu fleißigen Blattschneiderameisen werden.

 

Stefan Häseli veranschaulicht, welche Beziehungsmechanismen im Büro-Alltag wirken und welche goldenen Regeln der Kommunikation Probleme unter Kollegen gar nicht erst entstehen lassen.

 

Vortragsinhalte:

  • Mikro-Mechanismen in der Beziehungsgestaltung
  • Die Regeln einer beziehungsorientierten Kommunikation
  • Die effektive, praktische Anwendung dessen im Alltag
  • Die Wichtigkeit der menschlichen Kommunikation im Zeitalter der Digitalisierung und Roboterisierung der Kommunikation
  • Alltagspannen, witziges, komisches und das, was wir daraus lernen könnten, wenn wir dann wollen
  • Die verschiedenen „Tierarten“ in jedem Büro und wie man mit ihnen umgeht